Startseite
    Geschichten
    Tagesmails
    Humor
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Homepage
   Meine Spielekiste
   Somthai- Thaimassage
   Katharina-Wek




  Letztes Feedback



http://myblog.de/lulaumen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Warum sich das Leben lohnt

Eine Gräfin, die sehr alt wurde, weil sie eine Lebensgeniesserin war, verliess nie das Haus, ohne zuvor eine Handvoll Bohnen einzustecken. Sie tat dies nicht etwa, um die Bohnen zu kauen, schon gar nicht, um sie irgendwo einzupflanzen. Nein, sie nahm sie, um so die schönen Momente des Tages bewusster wahrzunehmen, und um sie besser in Erinnerung behalten zu können. Jede positive Kleinigkeit, die sie tagsüber erlebte: zum Beispiel einen fröhlichen Klatsch auf der Strasse, das Lachen eines Kindes, ein köstliches Mahl, eine fantasievoll gekleidete Frau, einen schattigen Platz in der Mittagshitze, einen rücksichtsvollen Mitmenschen; für alles, was die Sinne erfreute, liess sie eine Bohne von der linken in die rechte Jackentasche wandern. Manchmal waren es gleich zwei oder drei. Abends sass sie dann zu Hause und zählte die Bohnen aus der linken Tasche. Sie zelebrierte diese Minute und lauschte dabei zu inniger Musik. So führte sie sich vor Augen, wie viel Schönes ihr an einem Tag widerfahren war und freute sich. Und sogar an einem Abend, an dem sie nur eine Bohne zählte, war der Tag gelungen – hatte es sich zu leben gelohnt. Verfasser unbekannt
7.1.10 13:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung